Industrie der Region

Im Gebiet Kaluga ist die Strategie der sozialökonomischen Entwicklung bis zum Jahr 2030 verabschiedet, in der das Cluster-Herangehen als Hauptmodell der Entwicklung der Region ausgewiesen ist.

Den Erfolg der Cluster-Politik des Gebietes Kaluga bestimmt eine deutliche und klare Investitionsphilosophie, ein Set von Prinzipien, die in der ganzen Machtvertikale retransliert werden. Die Region bietet den Investoren die einzigartigen Bedingungen der Standortansiedlung in den Industrieparks  an und vereinfacht maximal die Prozederen der Vereinbarung.

Bestehende Clusters

—Automobilbau-Cluster

—Pharma-Cluster

—Cluster Transport und Logistik

—Landwirtschaftscluster

—IT-Cluster

—Cluster Tourismus und Freizeitgestaltung

 

Heute nimmt das Gebiet Kaluga  eine führende Position in Russland nach dem Wachstumstempo der Industrie, dem Pro-Kopf-Investitionsumfang, dem Wachstumstempo von Realeinkommen der Bevölkerung und dem Niveau der in die Produktion jährlich eingeführten fortgeschrittenen Technologien ein. Ihre Projekte realisieren im Gebiet die größten internationalen Konzerne wie Volkswagen, Volvo, Peugeot, Citroen, Mitsubishi, GE, Samsung, Continental, Berlin-Chemie/Menarini, Novo Nordisk, STADA CIS uam.

 

Es entwickeln sich aktiv die Betriebe der traditionellen Wirtschaftssektoren, dazu gehören die Hersteller von Turbogeneratoren und Gasturbinenmotoren, Eisenbahntechnik, Baustoffen, Elektronik, Optik u.a.m. Es werden die neuen High-Tech-Betriebe aufgebaut, die sich mit den Forschungen und Entwicklungen in verschiedenen Bereichen beschäftigen: von den nuklearen Technologien, über die Flugtechnik und die Kosmonautik bis hin zu der Nanomechanik und Wasserreinigung.

 

Nach den Ergebnissen des Jahred 2013 nimmt die Region die folgenden Plätze ein:

 

  • 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 2.Platz in der Russischen Föderation nach dem Umfang ausgelieferter Produktion der Verarbeitungsbetriebe  pro Kopf der Bevölkerung;
  • 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 1.Platz in der Russischen Föderation nach dem Produktionsindex bei der Erzeugung und Verteilung von Strom, Gas und Wasser;
  • 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland nach dem Produktionsumfang industrieller Produktion pro Kopf der Bevölkerung;
  • 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland nach dem Umfang von Anlageninvestitionen pro Kopf der Bevölkerung (Januar-September);
  • 2.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 3. Platz in der Russischen Föderation nach dem Umfang direkter Fremdinvestitionen pro Kopf der Bevölkerung (Januar-September);
  • 3.Platz im Föderationskreis Zentralrussland nach dem Produktionsindex für Industrieproduktion;
  • 3.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 28.Platz in der Russischen Föderation nach der Höhe des monatsdurchschnittlichen Arbeitslohns (Januar-November).

 

Traditionell bildet die industrielle Grundlage der Region der Maschinenbaukomplex. In den Letzten sieben Jahren hat der Umfang der Industrieproduktion im Gebiet Kaluga um das Zweieinhalbfache zugenommen. Tatsächlich sind  zur existierenden Industrie des Gebietes Kaluga noch anderthalb solche dazu gekommen.

 

  • 7,5% — Steigerung der Industrieproduktion im Jahre 2013;
  • 236,2% — Steigerung des Volumens der Maschinen- und Anlagenproduktion;
  • 149,1% — Steigerung  des Volumens der Chemieproduktion;
  • 121% — Steigerung der Gewinnung der nutzbaren Mineralien;
  • 151,1% — Steigerung der Erzeugung und Verteilung von Strom, Gas und Wasser.

 

Zweige der Industrieproduktion

  • Elektronik
  • Metallurgie
  • Energiemaschinenbau
  • Eisenbahnindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Bauindustrie
  • Zellstoff- und Papierproduktion
  • Chemieproduktion