Industrie

Das Gebiet Kaluga verfügt über eine mächtige und diversifizierte   Industrie, ein hohes Geistespotential und qualifizierte Arbeitskräfte. Die Region ist der Führer nach dem Wachstumstempo der Industrie. Innerhalb von 10 Jahren ist das industrielle Produktionsvolumen  um fast das 5-fache gestiegen. Nach Angaben der staatlichen Statistik nimmt das Gebiet Kaluga in der ersten Jahreshälfte 2017 die folgenden Plätze ein:

  • den 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und den 3.Platz  in der Russischen Föderation nach dem Umfang ausgelieferter Produktion der Verarbeitungsbetriebe  pro Kopf der Bevölkerung; 
  • den 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland den 8.Platz  in der Russischen Föderation nach dem Produktionsumfang industrieller Produktion pro Kopf der Bevölkerung;
  • den 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland den 17.Platz  in der Russischen Föderation nach dem Volumen an Arbeitsleistungen im Tätigkeitsbereich Bauwesen pro Kopf der Bevölkerung;
  • den 2.Platz im Föderationskreis Zentralrussland den 10.Platz  in der Russischen Föderation nach dem Industrieproduktionsindex.

 

Der Industrieschwerpunkt der Region liegt im Maschinenbau mit der Herstellung von Personal- und Lastkraftwagen und Zubehör, Computern und Elektronik, Optikerzeugnissen und Elektroanlagen. Von besonderer Bedeutung sind die Metallurgie und die Metallverarbeitung, die Nahrungsmittelindustrie, die Arzneimittelproduktion und die Baustoffherstellung, der Holzindustriekomplex und die landwirtschaftliche Industrie. Der Anteil der kleinen und mittleren Unternehmen im Bruttoregionalprodukt des Gebiets Kaluga liegt bei 27 %.

40 % des Bruttoregionalproduktes erzeugt der Industriekomplex des Gebiets Kaluga.

  • 20% —Zuwachs der Industrieproduktion in den letzten 5 Jahren
  • 2900 Industrieunternehmen arbeiten auf dem Territorium des Gebiets.
  • 96 neue Industrieunternehmen haben ihre Arbeit seit 2006 aufgenommen.
  • 7 Unternehmen sind im Jahr 2017 eröffnet.
  • 178 Projekte sind in die Liste von Investitionsprojekten der Region aufgenommen.
     

Um das 2,4-fache sind die Exportlieferungen der Kalugaer Produktion in der ersten Jahreshälfte 2017 г. gestiegen, davon:

  • um das 3,3-fache — Zunahme von Exportlieferungen ins Fernausland
  • 80% in der Exportstruktur nimmt die Maschinenbau- und Metallverarbeitungsproduktion ein.   
     

10 Fachclusters sind auf dem Territorium des Gebiets geschaffen:

  1. Automobilbau- und Autokomponentenherstellungs-Cluster
  2. Pharma-, Biotechnologie- und Biomedizin-Cluster
  3. Transport- und Logistik-Cluster
  4. Cluster der Luft- und Raumfahrttechnologien, der Kunststoff-Kompositmaterialien und Konstruktionen 
  5. Agroindustrie-Cluster
  6. Elektrogeräte- und Haushaltstechnik-Cluster
  7. Informations- und Kommunikationstechnik-Cluster
  8. Metallverarbeitungs-Cluster
  9. Ausbildungscluster
  10. Touristisch und freizeitorientierter Cluster
     

Warenstruktur des Industriekomplexes des Gebiets Kaluga (nach Hauptgruppen in %):

  • 27,5%Autos, Autokomponenten und Landwirtschaftstechnik. Der Kalugaer Autocluster vereinigt 31 Unternehmen, gehört zu den TOP 3 der russischen Autoproduzenten. In der Region arbeitet ein Landesunikat - das agrotechnologische Zentrum "Dettschino".
  • 7,9% Autokomponenten. 27 Autokomponenten-Hersteller, die fast die ganze Palette von Autokomponenten produzieren, arbeiten im Rahmen des Kalugaer Autoclusters. 
  • 1,3% Turbogeneratoren und Gasturbinenantriebe (mechanische Ausrüstung). Die in den Kalugaer Unternehmen hergestellten Kraftanlagen sind  in 42 Ländern weltweit aufgestellt und funktionieren erfolgreich.
  • 2,2% die Eisenbahntechnik und Diesel-Elektrolokomotiven. Im Gebiet Kaluga wird die ganze Palette von Baumaschinen für die Montage, Generalüberholung und Wartung des Gleises, sowie die Wagen und die Ersatzteile dazu hergestellt. Viele Arten der Eisenbahnproduktion haben weltweit keinen Wettbewerb.
  • 4,0% Baustoffe. Den 2.Platz in Zentralrussland und den 14.Platz in RF nimmt das Gebiet Kaluga nach dem Wachstumstempo von Bauarbeiten ein. Die Region belegt auch den 3.Platz in Zentralrussland und den 5.Platz in RF nach dem Volumen des Wohnhäuserbaus je 1000 Einwohner. Zur Steigerung des Zweiges trägt auch die Tatsache bei, dass der bedeutende Teil der Baustoffe unmittelbar in der Region erzeugt werden.
  • 1,1% Pharmaproduktion. Der Kalugaer Pharma-Cluster gehört zu den russischen Spitzenreiter der Innovationsentwicklung, verfügt über ein Bronzenzertifikat ESCA Cluster Excellence. Nach dem Wachstumstempo ist der Pharma-Cluster den anderen Clustern in der Region meilenweit voraus.  Er vereinigt 63 Unternehmen und Organisationen. Die Pharma-Betriebe stellen ca. 150 Namen von Fertigarzneimitteln her.
  • 9,4% Fernseher und Haushaltstechnik. 100 % aller in Russland verkauften Fernseher und der Samsung Monitoren werden im Gebiet Kaluga erzeugt. Jede fünfte Entlüftungshaube, die in Russland verkauft wird, läuft vom Band des Kalugaer Werkes ELIKOR.
  • 11% Metallverarbeitung und Metallerzeugnisse. Die Fa.NLMK-Kaluga deckt ein Drittel des Bedarfs an Baueisen im Land. Das Werk der Aluminiumkonstruktionen OOO "AGRISOVGAZ" hat die in Russland breiteste Palette von in die Produktion überführten Entwicklungen (sog. Erzeugnissen der laufenden Fertigung)  und stellt 30 % aller verzinkten Metallkonstruktionen in Zentralrussland her.
  • 2,0% Papier, Pappe und fertige Erzeugnisse davon. Im Gebiet Kaluga arbeitet der in Russland einzige Produzent des natürlichen Pflanzenpergaments. Das Werk liefert seine Produktion an 36 Länder weltweit. Mit dem Weltmarktanteil von 20% landet der Produzent nach dem Produktionsumfang so auf Platz 2 in der Welt.
  • 1,1% die Holzerzeugnisse und Möbel. 45,1 % der Landfläche des Gebiets Kaluga sind mit Wäldern bedeckt. Die Region nimmt den 6.Platz in Zentralrussland nach Holzvorräten und den 2.Platz nach der Zahl geschlossener Waldgrundstück-Pachtverträge ein. In den letzten Jahren wurden in der Region etwa 10 Unternehmen eröffnet, die die Holzrohstoffe in ihrer Tätigkeit benötigen.
  • 0,7% Kleidung, Schuhe, Kosmetik, Sportwaren. Jedes zweite weltweit verkaufte Langlaufschi-Paar wird im Gebiet Kaluga produziert. Die Unternehmensgruppe Bosco baut im Kalugaer Gebiet die erste «Produktionsmanufaktur Bosko» in Russland. 
  • 15,6% Lebensmittel und Getränke. Das Gebiet Kaluga nimmt den 1.Platz in Zentralrussland und den 2.Platz in Russland nach dem Wachstumstempo der Milchproduktion ein. In der Region arbeiten 114 robotisierte Milchfarmen, 51 Viezuchtkomplexe, 45 Unternehmen der Nahrungs- und Verarbeitungsindustrie.
  • 14,2 % Hightech- und wissenschaftsintensive Produktion 
     
  • Kompositmaterialien (über 1000 Entwicklungen, über 1000 patentierte Erfindungen),
  • Elektronikausrüstung,
  • Satellitenausrüstung,
  • Radioisotope,
  • Produkte und Ausrüstung für die Atomenergetik, Radiomedizin u.a.m.
  • Computer und Fernmeldeausrüstung (Im Gebiet Kaluga wurde eine Reihe von Lösungen mit den Hard- und Software-Komplexen entwickelt, die die EDV-Infrastruktur vor den kybernetischen Drohungen des neuen Typs schützen. In den Wahlstützpunkten der 65 russischer Regionen arbeiten 25000 Hardware-Software-Komplexe, die in der Region erzeugt sind).