Die sozialökonomischen Kennziffern

Die stabile Situation in der Wirtschaft, planmäßige Erhöhung der Lebensqualität im Gebiet Kaluga resultieren aus  einer effektiven Politik der Gebietsführung bei der Heranziehung von Investitionen, umfassender Modernisierung traditioneller Betriebe und der Einführung fortgeschrittener Verwaltungs- und Produktionstechnologien.

 In der ersten Jahreshälfte 2014 nimmt das Gebiet Kaluga laut Angaben von Rosstat (Russisches Staatliches Amt für Statistik) die folgenden Plätze ein: 

·      1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und in der Russischen Föderation nach dem Umfang ausgelieferter Produktion der Verarbeitungsbetriebe  pro Kopf der Bevölkerung;

·      1. Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 9.Platz  in der Russischen Föderation nach dem Produktionsumfang industrieller Produktion pro Kopf der Bevölkerung;   

·      2. Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 10. Platz  in der Russischen Föderation nach dem Industrieproduktionsindex;

·      3. Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 26. Platz  in der Russischen Föderation nach den Anlageninvestitionen pro Kopf der Bevölkerung (Januar-März 2014);

·      3. Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 12. Platz  in der Russischen Föderation nach den Wachstumsraten der schlüsselfertigen Übergabe von Wohnhäusern;

·      3. Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 30. Platz  in der Russischen Föderation nach der Höhe des monatsdurchschnittlichen Arbeitslohns (Januar-April 2014);

·      3. Platz im Föderationskreis Zentralrussland und 23. Platz  in der Russischen Föderation nach der Größe der Pro-Kopf-Einkommen in Geldform(April 2014).

 

Die makroökonomischen Hauptkennziffern, gesammelte Erfahrungen und das eindrucksvolle Potential  lassen behaupten, dass die Wirtschaft der Region ausgewogen und wirkungsvoll ist:     

Kennziffern

Meßeinheit

1. Jahres-hälfte 2013

1.  Jahres-   hälfte 2014

Lebensniveau

Pro-Kopf-Einkommen der Bevölkerung in Geldform 

Rbl.

21639,6

23493,2

Zum Vorjahr

%

117,3

109,6

Monatsdurchschnittlicher Arbeitslohn

Rbl.

23709,6

27055,0

Zum Vorjahr

%

118,5

109,8

Warenproduktion und Ausführung von Dienstleistungen

Umfang ausgelieferter Produktion

Mrd. Rbl.

195,8

242,4

Produktionsindex (PI) - für Industrieproduktion

%

103,1

109,5

Stoffgewinnung, PI

%

108,7

136,2

Verarbeungsbetriebe, PI

%

101,2

108,8

Landwirtschaftliche Produktion

Mrd. Rbl.

6,9

7,8

PI  für landwirtschaftliche Produktion

%

103,2

100,8

Schlüsselfertige Übergabe von Wohnhäusern

Tsd. m2

141,4

264,4

Zum Vorjahr

%

83,9

187,0

Einzelhandelumsatz

Mrd. Rbl.

68,1

75,3

Zum Vorjahr in vergleichbaren Preisen

 

%

 

104,2

102,1

Investitionen

Umfang von Anlageninvestitionen

Mrd. Rbl.

27,8

31,5

Zum Vorjahr in vergleichbaren Preisen

 

%

 

97,5

112,8

 

In der 1. Jahreshälfte 2014 haben die Betriebe des Gebietes industrieller Erzeugnisse mit einer Steigerung zum Niveau des Jahres 2013 um  9,5 % (in Russland - um 1,5 %) ausgeliefert. In der ersten Hälfte dieses Jahres sind in der Region 7  neue Betriebe eröffnet. Insgesamt sind seit 2006 im Gebiet Kaluga 72 Betriebe der neuen Wirtschaft eröffnet, auf verschiedenen Stufen der Realisierung befinden sich noch 149 Investitionsprojekte.

         Durch  Schaffung eines günstigen Investitionsklimas ist es der Gebietsführung gelungen, in die Region große Investoren anzuwerben, deren Tätigkeit zur Steigerung der makroökonomischen Hauptkennziffern führte. Das entstandene Image einer zuverlässigen und sicheren Region sichert für das Gebiet Kaluga einen  stabil hohen Investitionsstrom, vor allem in einige Clusters der Verarbeitungsindustrie. Die so für die Wirtschaft beschaffenen Fremdgeldmittel werden  in die Weiterentwicklung von Wissenschaft, Kultur, Sport, Gesundheitswesen, Wohnungsbau, Siedlungskomfort reinvestiert.

         Nach den Ergebnissen der ersten Jahreshälfte 2014 nimmt das Gebiet Kaluga nach dem Umfang von Bauarbeiten pro Kopf der Bevölkerung den 2.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und den 17. Platz in der Russischen Föderation ein. In Januar-Juni 2014 hat es in der Region schlüsselfertige Übergabe von 264,5 Tsd. m2 Wohnhäuser stattgefunden, was um 87 % mehr ist, als in  der ähnlichen Periode 2013. Die Wirtschaftsergebnisse finden im Wohlstandsniveau der Einwohner des Gebietes Kaluga Niederschlag. In der ersten Jahreshälfte 2014 sind die Pro-Kopf-Einkommen der Bevölkerung des Gebietes in Geldform um  9,6 % gestiegen, und der Durchschnittslohn hat um 9,8 %. Zugenommen.