Allgemeine Daten über die Region

 

Allgemeine Informationen

Das Gebiet Kaluga ist ein Föderationssubjekt Russlands und gehört zum Föderationskreis Zentralrussland. Es wurde am 05.07.1944 gegründet. Zum ersten Mal wurden Kaluga und die Städte des Gebiets im 12. Jahrhundert erwähnt.  
Das Gebiet nimmt eine Fläche von ca. 29,8 Tsd. km² (0,17 % des Territoriums der Russischen Föderation) ein. 

 

Geographische Lage

Das Gebiet Kaluga liegt im Zentrum des europäischen Teils Russlands südwestlich von Moskau. Die Region grenzt an die Stadt Moskau, das Gebiet Moskau sowie an die Gebiete Tula, Brjansk, Smolensk und Orjol. Die Entfernung von der Grenze des Gebiets Kaluga zur Stadt Moskau (der Moskauer Ringautobahn) beträgt 68 km.  

Über das Territorium des Gebietes verlaufen wichtige Eisenbahn- und Autobahnlinien, die Russland mit allen Ländern der Welt verbinden. Mit seiner Straßen- und Schienennetzdichte gehört das Gebiet zu den TOP 20 der meistentwickelten Regionen Russlands und es hat dabei einen festen Platz unter den TOP 10 der russischen Regionen mit dem höchstentwickelten Telekommunikationssystem.  

Mit einer gut ausgebauten Infrastruktur kann das internationale Flughafen „Kaluga“ internationale Flüge aller Art in Empfang nehmen. Im Gebiet arbeiten zur Zeit moderne Logistikkomplexe als Frachtdörfer. Freight Village Kaluga ist heute der größte und modernste Hauptumschlagbetrieb (HUB) in Zentralrussland. Freight Village Vorsino ist ein Anhaltepunkt einer internationalen Logistikroute - „der Neuen Seidenstraße“.

 

Bevölkerung

Nach vorläufigen Angaben des Föderalen Dienstes für Staatliche Statistik im Gebiet Kaluga „Kalugastat“ beträgt die Bevölkerungszahl im Gebiet, nach dem Stand vom 01.01.2019, rund 1 009 996 Einwohner.

Davon städtische Bevölkerung:   767 104 Einwohner.

Die Erwerbspersonenzahl liegt bei ca. 550 000 Menschen.

Die Bevölkerungsdichte des Gebietes Kaluga ist nicht hoch und liegt bei rund  34,14 Einwohner pro km² . Der Anteil der Stadtbevölkerung beträgt 76,05 %. Dabei sind die inneren Unterschiede in der Nutzbarmachung des Landes jedoch groß. Das Areal mit der größten Bevölkerungsdichte ist das Südende des Moskauer Ballungsgebiets. Dazu gehören Obninsk, Malojaroslawez, Balabanowo und Borowsk.

 

Munizipale Gliederung

304 munizipale Gebilde, davon 24 munizipale Rayons, gehören zum Gebiet Kaluga.

Große Städte: Kaluga (342,0 Tsd.Einw.); Obninsk (111,4 Tsd.Einw.); Ljudinowo (39,0 Tsd.Einw.); Kirow (30,9 Tsd.Einw.); Malojaroslawez (28,1 Tsd.Einw.); Balabanowo (25,4 Tsd.Einw.)

Die Gebietshauptstadt ist die Stadt Kaluga. Sie wurde im Jahre 1371 als Grenzfestung für den Schutz des Moskauer Fürstentums gegründet. Kaluga gilt als „Wiege der Kosmonautik“: Hier lebte und arbeitete der Vater der Raumfahrttheorie K.E.Ziolkowski.

Obninsk ist die erste Wissenschafts- und Forschungsstadt Russlands, hier wurde  das weltweit erste wirtschaftlich genutzte Kernkraftwerk errichtet. Heute ist Obninsk die zweitgrößte Stadt der Region. 

 

Klima und Ökoindex

Das Klima ist mäßig kontinental, mit den stark ausgeprägten Jahressaisons: mäßig warme und mäßig feuchte Sommer, mäßig kalte Winter mit anhaltender Schneebedeckung. Die mittlere Temperatur im Juli liegt bei  +18 °C im Norden bis  +21 im Süden des Gebietes, im Januar bei  −12 °C bis −8. Die warme Periode (mit den positiven Tagesmitteltemperaturen) dauert 205 (im Norden) bis 220 (im Süden) Tage. Die mittlere jährliche Lufttemperatur schwankt zwischen 3,5 bis 4,0 Grad im Norden und Nordosten und  4,0 bis 4,6 Grad im Westen und Süden des Gebietes. Die Dauer der frostfreien Periode beträgt im Gebiet ca. 203 bis 223 Tage durchschnittlich. Am kältesten ist der Nordteil des Gebietes. Mäßig kalt ist der zentrale Teil. Im Süden des Gebietes, in der Waldsteppenzone  ist das Klima verhältnismäßig warm.

Nach Angaben des Ministeriums für natürliche Ressourcen und Ökologie der Russischen Föderation gehört das Gebiet Kaluga   zu den ökologisch reinsten Regionen der Russischen Föderationen.

 

Bodenschätze

Das Rohstoffpotential des Gebietes kann die Bedürfnisse der Betriebe nach den Hauptarten von Nichterzbodenschätzen (Bausteine, Sandkiesmaterial, Bausand, Silikatsand, leichtschmelzender Ton und Lehmboden für die Herstellung von Ziegel und Keramsit) decken. 

  • 577 Vorkommen fester mineralischer Rohstoffe
  • 418 Vorkommen von Rohbaustoffen
  • 76 – Vorkommen agrochemischer Rohstoffe
  • 45,1 % der Fläche der Region nehmen die Wälder ein. 
     

Die interaktive Lagerstättenkarte mit höffigen Gebieten finden Sie unter https://map.geoportal40.ru/minerals/

 

Bildung

In der Region arbeiten 222 Einrichtungen für Vorschulbildung und 348 allgemeinbildende Einrichtungen. Das System der Berufsausbildung der Region ist mit 32 Errichtungen für berufliche Grundausbildung und mittlere Berufsbildung sowie mit 12 Hochschulen vertreten.

In der Region wird am Aufbau von Ressourcenzentren für die perspektivischen Zweige der Wirtschaft des Gebietes aktiv gearbeitet. Die Spezialisten werden an 3 multifunktionalen Zentren für Fachberufe ausgebildet. Seit 2010 wurde im Gebiet Kaluga das duale System der Berufsbildung eingeführt, welche auf der Basis der Staatlich-autonomen Körperschaft der mittleren Berufsbildung „Kalugaer College für Informationstechnologien und Verwaltung“ und der staatlichen haushaltsplangebundenen Bildungseinrichtung der mittleren Berufsbildung  „Kalugaer polytechnisches College“ zusammen mit der Volkswagen Group Rus realisiert wird.

Das System der Berufsausbildung des Gebiets Kaluga ist unter Berücksichtigung der Perspektiven der wirtschaftlichen Entwicklung der Region und der Bedürfnisse des Arbeitsmarktes aufgebaut. 

12 Bildungseinrichtungen für Hochschulbildung funktionieren im Gebiet Kaluga. Ein großer Teil der auf dem regionalen Markt angefragten Berufe wird an den folgenden Gebietshochschulen ausgebildet:

  • Staatliche K.-E.-Ziolkowski-Universität Kaluga. In der Zeit von 2011 bis 2017 wurden an der K.-E.-Ziolkowski-Universität mehr als 20 neue Fächer und Fachrichtungen eingeführt (insgesamt 120 Studiengänge). http://tksu.ru/
  • Staatliche Technische N.-E.-Baumann-Universität Moskau,  Filiale Kaluga. Die Universität bildet heute Spezialisten in mehr als 20 technischen Fachrichtungen aus. Der Forschungs- und Entwicklungsaufwand  im Rahmen der Universität beläuft sich in den letzten 5 Jahren  auf mehr als 157 Mio.Rbl. Über 35 wissenschaftlichtechnische Entwicklungen werden für die industrielle Erzeugung empfohlen und in die Produktion eingeführt. http://bmstu-kaluga.ru/
  • Institut für Atomenergie Obninsk — Filiale der Nationalen Kernforschungsuniversität „MIFI“  - bereitet Spezialisten für die ganze Atombranche Russlands vor. http://www.iate.obninsk.ru/
  • Russische Staatliche Agraruniversität - Landwirtschaftliche K.-A.-Timirjasew-Akademie Moskau, Filiale Kaluga. http://kaluga.timacad.ru/
     

32 Bildungseinrichtungen für mittlere Berufsbildung bilden Spezialisten in 80 Fachrichtungen aus. Hauptfachrichtungen sind wie folgt:  Transportmittel, Informationstechnologien, Maschinenbau, Energetik, Architektur und Bauwesen, Landwirtschaft. Im Gebiet Kaluga funktioniert das duale Ausbildungssystem.

  • Technisches College Kaluga. Ausbildung in Fachrichtungen Mechatronik, Agromechatronik, Mechaniker für Anstricharbeiten, Mechanik-Konstrukteur,  Operateur für Logistik, Informations- und Kommunikationstechnologien u.a.m. http://www.kkitiu.ru
  • Das Kalugaer College für  Volkswirtschaft und Landschaftspflege arbeitet mit der holländischen Firma "LELI" bei der Aus-, Fort- und -Weiterbildung von Spezialisten im Bereich  Robotermelkung zusammen. http://www.agrarcollege.ru/
  • Das Technologie- und Dienstleistungscollege Obninsk bildet zusammen mit der Fa. OOO „NLMK-Kaluga“ die Studenten in Fachrichtungen „Werkstoffkunde und Festigkeitslehre“ sowie in vielen anderen auf dem Arbeitsmarkt angefragten Berufen aus. http://obninsk-ktu.ucoz.ru
  • Industriefachschule Ljudinowo
  • Technische und Verkehrsfachschule „A.T.Karpov“ Kaluga
     

Im Gebiet Kaluga arbeiten 348 Schulen. Für die Kinder ausländischer Spezialisten wurde die Internationale Schule gegründet (Link zur Webseite):

  • Lernen in der Schule im Alter von 3 bis 16 Jahren
  • Vorschulbildungszentrum
  • Programm „Internationaler Bachelorstudiengang“
  • Status einer Filiale von Cambridge International School
  • Internationale Abschlussprüfungen  (Cambridge Checkpoint, Cambridge IGCSE, und Cambridge A-Levels)
     

 Gesundheitswesen

Zum Netz der medizinischen Einrichtungen des Gebiets Kaluga gehören 53 selbständige staatliche medizinische Organisationen, davon 25 Kreiskrankenhäuser, 6 Stadtkrankenhäuser und 22 Gebietskrankenhäuser, einschließlich 5 Fachkrankenhäuser, 2 Zahnkliniken, 3 Sanatorien (davon 1 Tbc-Kindersanatorium), 1 Gebietsblutspendestation, 1 Säuglingsheim, Fürsorgestellen:  1 onkologisches Dispensaire, 1 Entziehungsanstalt für Rauschgiftsüchtige, 1 Dispensaire für Haut- und Geschlechtskrankheiten, 1 Dispensaire für Sportmedizin, Zentren: für Infektionskrankheiten und AIDS, für Notfall- und Katastrophenmedizin, für medizinische Prophylaxe, 1 medizinisches Analyse- und Informationszentrum, 1 Zentrum der Mobilisationsreserven, 1 gerichtsmedizinisches Institut, sowie private Gesundheitseinrichtungen: 360 juristische Personen und 137 selbstständige Unternehmer.

Die Politik der Sicherung des Zugangs zur ärztlichen Versorgung und der Erhöhung der Effektivität medizinischer Dienstleistungen führt das Ministerium für Gesundheitswesen des Gebiets Kaluga durch.

Minister – Baranov, Konstantin Nikolajewitsch, Tel.: +7 (4842) 71-90-02.

Führende Gesundheitseinrichtungen:

Kalugaer klinisches Gebietskrankenhaus

Nationales medizinisches radiologisches A.-F.-Zyba-Forschungszentrum – Filiale der Föderalen staatlichen haushaltsplangebundenen Einrichtung „NMIRZ“ beim Gesundheitsministerium der Russischen Föderation

Kalugaer Filiale des Fachübergreifenden wissenschaftlich-technischer Fedorow-Komplexes „Augenmikrochirurgie“ beim Gesundheitsministerium der Russischen Föderation

Kalugaer Gebietsperinatalzentrum  – Pfleg. OE des Kalugaer klinischen Gebietskrankenhauses

Notfallmedizin:

112 — Rettungsdienst

Regionales Zentrum für Notfall- und Katastrophenmedizin

Kalugaer klinisches K.-N.-Schewtschenko-Gebietsnotfallkrankenhaus

Kalugaer klinisches Gebietskrankenhaus

Privater Notfalldienst «Antonius Medvision Kaluga»

 

Sicherheit

In puncto Sicherheit ist das Gebiet Kaluga eine der ruhigsten russischen Regionen. Seit den letzten 5 Jahren ist die Verbrechensrate in der Region um mehr als 35% gesunken. Eine konsequente Senkung der Zahl der registrierten Verbrechen ist jährlich erkennbar. Nach den Ergebnissen des Jahres 2018 ist das Niveau der Kriminalität in der Region um 4 % im Vergleich zum Vorjahr (Angaben des Ermittlungskomitees der Russischen Föderation für das Gebiet Kaluga) gesunken.

Das Navigations- und Monitoring-System GLONASS, ein integriertes Multiservice-Telekommunikationssystem, automatische Beobachter und Ereignisspeicher für die Straßenverkehrsaufsicht, der moderne Transport – all dies u.v.a.m.  ist auf die Gewährung  eines sicheren Aufenthaltes in der Region gerichtet.

Notrufnummern (Anruf vom Handy):

112 (Der Anruf ist gebührenfrei und ist auch mit einer gesperrten SIM-Karte oder beim Fehlen einer SIM-Karte möglich).

Notrufnummern (erweiterte Liste, inkl. verschiedener Mobilfunkanbieter)

Notruf Feuerschutzpolizei und Rettungsdienst:

Beeline: 001

Megafon, MTS, Utel, TELE2: 010

Motiv, Skylink: 901

Notruf Polizei:

Megafon, MTS, Utel, TELE2: 020

Beeline: 002

Motiv, Skylink: 902

Notruf Krankenbereitschaftsdienst:

Beeline: 003

Megafon, MTS, Utel, TELE2: 030

Motiv, Skylink: 903

Notruf Notgasdienst:

Beeline: 004

Megafon, MTS, Utel, TELE2: 040

Motiv, Skylink: 904

Notruf Städtische Notfalldienste (Anruf vom Festnetztelefon):

101 (01)- Feuerschutzpolizei und Rettungsdienst.

102 (02)- Polizei.

103 (03)- Krankenbereitschaftsdienst.

104 (04)- Notgasdienst.

Notruf Krankenbereitschaftsdienst —  «Antonius Medvision Kaluga»,  amvk40.ru:

+7 (4842) 40-10-03 — Dispatcher für Nothilfe (24 Stunden).

+7 (920) 872-44-44 — englischsprachiger Dispatcher (Medical Assistance 24/7) (24 Stunden).

+7 (4842) 56-31-05 — Informationssystem über das Vorhandensein von Arzneimitteln in den Apotheken.

 

Regionalverwaltung des Ministeriums für innere Angelegenheiten für das Gebiet Kaluga - offizielle Webseite

Staatsanwaltschaft des Gebiets Kaluga - offizielle Webseite

Operativer Diensthabender der Staatlichen Straßenverkehrsinspektion — +7 (4842) 57-12-04  

Korruptionsgegenwirkung:

«Vertrauenstelefon» der Regionalverwaltung des Ministeriums für innere Angelegenheiten für das Gebiet Kaluga +7 (4842) 502-800.

«Vertrauenstelefon» des Sonderdienstes für die Korruptionsbekämpfung des Ermittlungskomitees der Russischen Föderation +7 (800) 100-12-60.

Abteilung für die Aufsicht über die Erfüllung der Gesetzgebung über die Gegenwirkung der Korruption der Staatsanwaltschaft des Gebiets Kaluga, Vertrauenstelefon-Nr. +7 (4842) 57-49-81.