Industrie

Im Gebiet Kaluga ist ein mehrseitiger Industriekomplex geschaffen, dessen Grundlage die hochtechnologischen Zweige bilden.

Es ist historisch bedingt, dass in der Region die Turbogeneratoren, die Gasturbinenmotoren, die Eisenbahntechnik, die Funkelektronik, die Optik, Papierwaren, die Möbel und andere Waren erzeugt.

Der Industrieschwerpunkt der Region liegt im Maschinenbau.

Die neue Wirtschaft entwickelt sich in der Region komplexmäßig, gegründet auf dem Fachcluster-Modell. Schon heute wird die ganze Produktion, die einst im Ausland eingekauft worden war, im Kalugaer Gebiet erzeugt: Autos, Computer, Fernseher, Baustoffe, Arzneimittel und kosmetische Artikel, Lebensmittel, Tierfutter u.a.m.

Laut Angaben des Russischen Föderalen Dienstes für Staatliche Statistik „Rosstat“  nimmt das Gebiet Kaluga zum Stand im Januar 2019 die folgenden Plätze ein:

— den 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und den 2.Platz in der Russischen Föderation nach dem Umfang ausgelieferter Produktion der Verarbeitungsbetriebe pro Kopf der Bevölkerung,

— den 1.Platz in der Russischen Föderation nach der Wachstumsrate der Milchproduktion,

— den 1.Platz im Föderationskreis Zentralrussland und den 12. Platz in der Russischen Föderation nach dem Umfang der industriellen Produktion pro Kopf der Bevölkerung.

  • 10 Fachclusters
  • 142 Mrd.Rbl. — Bruttoregionalprodukt-Wachstum seit den letzten 5 Jahren.
  • +27% — Zuwachs des Industrieproduktionsindex seit den letzten 5 Jahren.
  • um das 8,7-Fache — Vergrößerung des Exportumfanges im Handel mit dem Fernausland seit den letzten 5 Jahren.